Fuchs und Schaf

Ein wenig die Elbe hinab oder hinauf, das kommt auf den Standpunkt an, lebt eine weitere Füchsin.

Eine, die dichtet und Wörter zu verdammt verdammt scharfkantigen Texten spinnt.

Und das eher nicht aus der filzigen Wolle der Schafe, das glaube ich kaum, vielmehr und mit ziemlicher Sicherheit aus schmerzhaft ausgerissenen Haaren ihres eigenen Felles.

Daher dienen die weißen Wolkentiere auf der neuen Homepage wohl auch eher als Ablenkung, als Versuch, das Geschriebene harmloser erscheinen zu lassen? Oder doch schlicht als Beute? (Ein bißchen groß vielleicht, ein bißchen pappig und wollig im Maul vielleicht, aber die Reste machen ein weiches Nest für die kalten Tage…)

Hier bzw. dort gibt es mehr zu lesen: Hannah-Sophie Fuchs